Stadtteilzentrum Planie


Am Samstag den 21. Mai fand der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt. Aus diesem Anlass lud das Quartiermanagement Soziale Stadt Puchheim alle Bürgerinnen und Bürger zu Fotostreifzügen durch das Viertel der Planie.

Mehr

Im Mai wurden offiziell die beiden Hochbeete, die zum Projekt Bewohnergärten der Stadtbeete Puchheim gehören, an die Bewohner der Josefstraße 7 übergeben.
Familie Hamed, die früher eine Gemüsehandlung in Syrien besaß und nun in Puchheim wohnt, hat jetzt die Möglichkeit, die beiden Hochbeete mit verschiedenen Gemüsesorten zum Eigenbedarf zu bepflanzen. Einiges wurde schon gesät, so waren vom Salat, Tomaten und Kohlrabi sogar schon die ersten grünen Blättchen zu erkennen.

Mehr

Das Quartiersmanagement und das Stadtarchiv der Stadt Puchheim haben mit der Unterstützung weiterer Partner, wie dem Kulturverein Puchheim, eine Ausstellung mit dem Titel „Facetten der Planie – Das Puchheimer Manhattan“ erarbeitet.

Mehr

Hohe Heizkosten, Stromkosten und Schimmel: Was tun?

Immer wieder äußerten viele Bewohner der Planie in den Sprechstunden des Stadtteilzentrums Fragen zu ihren hohen Heizkosten, gestiegenen Stromkosten oder Problemen mit Schimmelbildung. Eine logische Schlussfolgerung für die Mitarbeiter des Stadtteilzentrums: Die Menschen sollen verstärkt zum Energiesparen motiviert und bei der Lösung dieser Probleme unterstützt werden – ggf auch durch eine Beratung vor Ort in der Wohnung.

Mehr

Ein Modellprojekt im Landkreis Fürstenfeldbruck. Überquellende Mülltonnen sind kein schöner Anblick – weder in verdichteten Wohnbereichen wie z.B. der Puchheimer Planie noch in Asylunterkünften. Die fehlenden Kenntnisse oder das mangelnde Bewusstsein bei der Abfalltrennung führen deshalb manchmal zu Konflikten, wenn über 70 verschiedene Nationen allein im Stadtviertel Planie leben. Unterschiedliche Vorstellungen über den Umgang mit dem eigenen Abfall sind da vorprogrammiert. Bei überfüllten Tonnen schlagen natürlich auch die hohen Mietnebenkosten zu Buche.

Mehr

Im Rahmen des jährlichen „Rama dama“ am 12.3. des Umweltamts der Stadt Puchheim initiierte das Quartiersmanagement Soziale Stadt in der Planie eine große Aufräumaktion.

Ausgestattet mit signalfarbenen Westen mit der Aufschrift „WIR“ wurden besonders betroffene Gebiete im Quartier südlich der Bahnlinien von allerhand Müll und Unrat befreit, der die Bewohner schon seit längerem störte. Viele Kinder und Erwachsene packten als Team des Stadtteilzentrums gemeinsam an, um die Spielwiese, den Sportplatz und ihr Wohnumfeld zu verschönern, für die Müllproblematik zu sensibilisieren und vor allem anderen Bewohnern ein Vorbild zu geben.

Mehr

Das Stadtteilzentrum in der Adenauerstraße platzte am Montag den 21.3. beinahe aus allen Nähten. Rund 80 Gäste aus Puchheim und der Planie folgten der Einladung des Quartiersmanagements um gemeinsam das persische Neujahrsfest „Nouruz“ zu feiern.„Wir feiern heute Kultur und Tradition“ betonte der eingeladene Referent Hawre Zangana der Kurdischen Kulturschule München. „Beim Nouruz-Fest gehe es nicht um Religion, wir wollen heute allen die Kultur unserer verschiedenen Herkunftsländer näherbringen“.

Mehr

Am 2. Dezember fand die fünfte Sitzung der Lenkungsgruppe für das Programmgebiet Soziale Stadt in der Planie statt. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe bestehen neben dem Ersten Bürgermeister Norbert Seidl aus verschiedenen Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen sowie Organisationen und interessierten Bürgern aus der Planie. Somit sind Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Sozialstellen und Bürgern vertreten. Die Steuerung der anstehenden Aufgaben in der Lenkungsgruppe wird durch das Bauamt und das Quartiersmanagement gewährleistet.

Mehr