Erntezeit Teil II: Kochaktion im Stadtteilzentrum

Bereits zum zweiten Mal wurden nach dem Motto des Projekts Stadtbeete Puchheim „pflanzen – ernten – genießen“ am 13. Dezember im Stadtteilzentrum in der Adenauerstraße die Kochlöffel geschwungen. Da die Puchheimer am Selbsternteacker reichlich Kartoffeln geerntet hatten, stand diesmal passend zur Jahreszeit eine wärmende Suppe auf dem Speiseplan. Vom Schnippeln bis zum Aufräumen gab Frau Götz, eine engagierte Bewohnerin aus dem Stadtviertel der Planie, den Kindern und Erwachsenen wertvolle Tipps und wusste einiges über die ursprüngliche Herkunft und Verwendung der „Erdäpfel“ zu erzählen. Denn zunächst dachte man nämlich gar nicht daran, diese zu essen, vielmehr hielt man die Pflanze wegen ihrer schönen weiß-lila Blüten in den Gärten von Botanikern und Fürsten als seltene Kostbarkeit. Nachdem der Tisch gedeckt war, ließen sich alle nach getaner Arbeit die köstliche Suppe schmecken. Ziel der interkulturellen Kochaktionen ist es, Kindern und Erwachsenen zu zeigen, welche wertvollen Lebensmittel im unmittelbaren Umfeld wachsen und wie einfach regionale und saisonale Kost zubereitet werden kann ist. Auf Grund des großen Nachfrage werden auch 2017 im Rahmen von „Erntezeit“ weitere gemeinsame Kochaktionen vom Umweltamt und dem Quartiersbüro stattfinden. Ein neuer Termin wird über die Homepage der Stadtbeete Puchheim und das Stadtteilzentrum bekannt gegeben. Teilnehmen können Kinder im Grundschulalter und selbstverständlich auch Erwachsene. Geplant ist diesmal ein arabisches Menü, so viel darf schon mal verraten werden. Denn „Gemeinsam Kochen verbindet – und gemeinsam Essen auch.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erntezeit Teil II: Kochaktion im Stadtteilzentrum

Das könnte dir auch gefallen